You are currently browsing the monthly archive for November 2010.

Haliotis soll im kommenden Jahr – 2011 – das erste Baumhaus bekommen, auch ein paar Schlafplätze oben in der baumkrone einer alten Korkeiche ist geplant – den Himmel besser zu sehen.

Du fragst: Baumhäuser ohne Nägel … mit Seilen …?

Ja natürlich, in Bäume, zudem lebende Exemplare, dürfen keine Nägel geschlagen werden! Das bedeutet natürlich Verletzung, der Baum muß sich mit Wundgewebe abrackern … es blutet, etc.
Bäume wachsen auch weiter – da würden starre Verbindungen nur schaden.

Man kann Baumhäuser und alle sonstigen Konstruktionen in Bäumen, wie Orte zum Schlafen in der Baumkrone unter freiem Himmel, Klettergerüste etc. sämtlich mit Seilen vertäuen. Baumhäuser können gut auf lange Stelzen gestellt werden, und die oben in der Krone entstehenden Häuscer werden mit Seilen an starken Ästen befestigt. Der Boden des Baumhauses besteht aus Holzbohlen, die mit genügendem Abstand um Stamm und Äste gelegt werden, so daß der Baum ohne Störung weiterwachesen kann.

Mit Seilen ergeben sich flexible Verbindungen, die je nach Wuchsdynamik alle paar Jahre erneuert werden sollten. In diesem Fall würde ich Kunststoffseil verwenden. Naturseile, die so dicht an den Stämmen liegen und natürlich Tau, Regen und Sonne ziemlich direkt mitbekommen, werden bald faulen.
Viel Spaß beim Holzbau mit Seilen im Baum!! Haliotis besuchen – vielleicht schon bald das Baumhaus mitbauen helfen!

Bernd Gerken

Advertisements

An alle Freunde von Haliotis

– die alte website http://www.haliotis.net ist eingestellt.

Für alles Wissenswerte um Haliotis- Südportugal betrachten Sie bitte diese wordpress-Seite sowie zu weiteren Informationen, z.B. Bernd Gerkens Vorträge, Seminare und sonstige Angebote die blogs GArtenarDo´s Blog, Bernds Unicata sowie Bernd Gerkens future Riverlandscapes (alle bei wordpress.com). In Kürze wird auch die bereits bereit stehende Website http://www.berndgerken.de hergerichtet sein.                                                                  November 2010/BG