Zu Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter –
Haliotis ist stets eine Oase der Ruhe.

Bestens geeignet für Naturlaub, Helferferien, mit einem vielfält. Begleitprogrogramm

(Qi Gong, Tai Chi, Malen, Gespräche über Gott und die Welt, Wandern, Boot fahren etc.)

Natur kennen lernen – neu, fortgeschritten, als AnfängerIn erstmals, in Begleitung/mit Anleitung oder auf eigene Faust , mit Foto und oder Skizzenblock — viele Arten aus Mittel- und Südewesteuropa, Verständnis für ökologische Zusammenhänge durcvh eigene angeleitete Anschauung, Beobachtung und häufig sogar durch „Anfassen“ (schonend) gewinnen.

Mensch als Teil der Natur erkennen und verstehen – ist aus der Natur hervorgegangen (und doch ist er „nicht nur von dieser Welt„), ist also natürlich kein Irrtum der Natur, ist vielmehr auf einem bemerkenswerten Wege und Mit-TrägerIn einer universalen Bewußstseinsentfaltung. Anschauung, Gespräche, Erfahrungen.

Nahrung aus Region und Garten Vegan/vegetarisch/roh – das bedeutet unter anderem: Wildkräuter kennen lernen, wertschätzen und (endlich) auch essen. Finden, sicher wieder erkennen, zubereiten: Salate, Gemüse, Nüsse (welche/in welchem Alter und Zustand noch etc.), Säfte. – Alles zu Hause dann praktizieren und sich, Freunde und Familie dasmit erfreuen!

Gerade über das Essen gibt es viele Erkenntnisse über Menschnatur zu gewinnen  – manches davon nicht in den Büchern steht … .
Wohnen und Komfort á la Berghütte, Zelthaus, Zelt – Bad/Dusche mit flßd. Wasser, erstklassiges Quellwasser zum Trinken.

Ca. 1h Luftlinie entfernt vom Meer – Haliotis´ Reinluft des südlichen Alentejo genießen.

Zu mehr Informationen siehe auch Bernd Gerkens Kanal Natur und Menschn bei youtube sowie Mitteilungen unter Weltrohkosttag, bei facebook und der in Umbau befindlichen website http://www.haliotis.net.
Anfragen und Ideen am besten direkt über bghaliotis@gmail.com oder 00351283881020-AnrufBeantworter Name und Nr hinterlassen – „Heidelerches Sommertraum“.

Mehr zur Landschaftsstimmung gibt schon mal der Text HaliotisFörderwürdig und der hier noch mitgeteilte youtube Film: >http://www.youtube.com/watch?v=zARZPTfKmTA<  „Bienensummen und Landschaftszukunft“ – auf diesem Kanal dann weiteres.

Naturlaub – im Land unter der Sonne, selbst gestalten oder Angebote aus dem Begleitprogramm nutzen – alleine oder in der kleinen Gemeinschaft essen, Gedanken austauschen, Landschaft und Land erkunden –  für Einzelne, Paare oder Familien, Wandernde, (Teil-)Sesshafte udn besonders eben auch für jene, die mal eine zeitlang aus Ihrem bsiherigen Leben heraus möchten, um sich vor burn-out zu schützen oder  von einem solchen zu heilen. Bei allem auf Wunsch Begleitung und/oder Anleitung durch Prof. Dr. Bernd Gerken.

Helferferien – ganztags oder stundenweise mithelfen bei der Sanierung der Lehmhäuschen, dem Aufbau von Zelthäusern und vor allem beim Aufbau der Gartenbereiche, der Gestaltung des essbaren Waldes – herauszubilden aus der uralten Kultursavanne des südwesteuropäischen Korkeichen-„Anbau“-Gebiets, einer Art mittelgebirgiger Extremadura-Landschaft.

Bernd Gerken dankt für Kontakaufnahme!

Advertisements